Aktuelle Nachrichten

Hinweis: Berichte können Werbung sein (Logo Lobberich.de mehr).

Logo Lobberich.de Corona aktuell, Stand: 25. Mai

Logo

Montag, 21. Juni


Beatles und Frank Goosen in Alter Kirche

Frank Goosen hat es genossen, mal wieder vor Publikum zu lesen. Am vergangenen Freitag holte er seinen abgesagten September-Termin nach. Statt Spiegelzelt war jetzt die Alte Kirche in Lobberich angesagt. In die Alte Kirche hatte er sein Buch über The Beatles mitgebracht.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Donnerstag, 17. Juni


Corona: Deltavatiante in Nettetal angekommen.

Bei der infizierten Person handelt es sich um einen Mann, der Anfang 50 ist und mit seiner Familie in Nettetal lebt. Er wies geringe Symptome auf und hat seine Quarantäne bereits gestern beendet. Dass er mit der Delta-Variante infiziert war, ist erst jetzt bekannt worden, weil Sequenzierungen mehr Zeit beanspruchen als Typisierungen.Weitere drei Familienmitglieder, mit denen der Mann in einem Haushalt lebt, sind vorerst für insgesamt 28 Tage in Quarantäne, da keine Isolation im häuslichen Umfeld voneinander möglich war. Die Ehefrau des Mannes wurde ebenfalls positiv getestet und gilt epidemiologisch als mit der Delta-Variante infiziert.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Haftbefehl vollstreckt: 17-jähriger Intensivtäter festgenommen

Am Dienstag hat das Jugendschöffengericht Krefeld einen Untersuchungshaftbefehl gegen einen 17-jährigen deutschen Intensivtäter aus Lobberich ausgestellt. Der Jugendliche fiel in der Vergangenheit wegen 13 Taten - zumeist Gewaltdelikte - auf. Noch am gleichen Tag nahmen ihn Fahnder der Kripo in der Viersener Innenstadt fest. Der 17-Jährige hatte zwar keinen Ausweis dabei, war jedoch im Besitz einer geringen Menge Marihuana. Am Mittwoch ordnete das Amtsgericht Krefeld bei der Vorführung des Nettetalers Untersuchungshaft an, so dass er die nächsten sonnigen Tage in einer Jugendarrestanstalt verbringen wird.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Freitag, 11. Juni


Tote Fische im Ingenhovenweiher

Wie aus dem Bericht einer Tageszeitung hervorgeht, haben städtische Angestelle tote Fische aus dem Ingenhovenweiher herausgeholt. Woran die Tiere verendet sind, ist noch nicht klar.
Logo Lobberich.de lobberich.de (eigene Meldungen)


Mittwoch, 9. Juni


Versuchter Einbruch

Unbekannte versuchten am 08.06.2021 im Laufe des Tages zwischen 06:40 h und 17:00 h vergeblich die Eingangstüre eines Mehrfamilienhauses an der Einsteinstraße aufzuhebeln. Hinweise werden an die Kriminalpolizei unter 02162 / 377-0 erbeten.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Mittwoch, 2. Juni


Bücherei öffnet wieder

Dank des niedrigen Inzidenzwertes im Kreisgebiet können wir wieder „normal“ unsere Türen öffnen. Bis zu 10 Nutzern dürfen sich gleichzeitig in der Bücherei aufhalten. Natürlich gelten weiterhin die bekannten Regeln: Abstand – Hygiene – Maske tragen.

In den Sommermonaten werden wir wieder einen kleinen Büchertrödel in unseren Räumen aufbauen. Bücherspenden dafür können während der Öffnungszeiten abgegeben werden. Bitte nur gut erhaltene Bücher, keine Schulbücher! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
(Quelle: Logo Bücherei Bücherei St. Sebastian)


Arbeitsmarkt im Kreis Viersen erholt sich weiter

Die Arbeitslosenquote im Kreis Viersen ist im Mai gegenüber dem Vorjahresmonat um 3,6 Prozent gesunken und liegt nun bei 6,0 Prozent. „Die Frühjahrsbelebung hat sich verstärkt“, sagt Bettina Rademacher-Bensing, Chefin der Arbeitsagentur Krefeld/Viersen. „Vom Niveau vor der Pandemie sind wir natürlich noch weit entfernt. Die Richtung stimmt aber“
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Dienstag, 1. Juni


Fußgänger auf Zebrastreifen angefahren - schwer verletzt

Am Montag ist gegen 16.10 Uhr ein 66-jähriger Mann auf der Straße 'An St. Sebastian' gefahren. In Höhe der Hochstraße wollte er in den dortigen Kreisverkehr einfahren. Dort fuhr er einen von links kommenden 74-jährigen Fußgänger an, der die Straße auf dem Zebrastreifen überquerte. Der Fußgänger wurde dabei schwer verletzt. Eine Rettungswagenbesatzung brachte ihn ins Krankenhaus.
Am Auto entstand augenscheinlich kein Sachschaden.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Montag, 31. Mai


CDU will "Naturbaden" prüfen lassen

Im Antrag an den Stadtrat heißt es:

Nettetal ist durch seine Seen, die eine Fläche von rund 179 Hektar fassen, geprägt. Gerade deswegen führt Nettetal den Claimer „Seen. Stadt. Und Mehr.“ In der Vergangenheit gehörten Strandbänder, wie beispielsweise am Krickenbecker See oder am Poelvenn See, zum Schwimmangebot in der Seenstadt Nettetal. Seit einigen Jahren gibt es keine Angebote mehr für Naturbaden in Nettetal. Die Gründe dafür waren vielfältig. Naherholung und heimatnahe Freizeitangebote erhalten einen immer größeren Stellenwert. Nicht zuletzt die Beschränkungen während der Corona Pandemie haben aufgezeigt, dass solche Angebote verstärkt nachgefragt werden. Dabei geht es um Naturbaden, das in vorgesehenen Bereichen im Einklang mit Natur und Umwelt stattfindet. Weniger Schwimmangebote verstärken das Problem, dass immer weniger Menschen den regelmäßigen Umgang im Wasser erleben und das Bewusstsein zur notwendigen Erlernung von Schwimmfähigkeiten in der Gesellschaft schwindet.
Gleichzeitig hat der Landtag Nordrhein-Westfalen jüngst beschlossen, den Rechtsrahmen insoweit anzupassen, dass für Kommunen Rechtssicherheit bei der Schaffung von freien und umweltverträglichen Gewässerzugang sowie bei Sicherungs- und Aufsichtspflichten entsteht.
(Quelle: CDU Nettetal CDU Nettetal)

Link Thema: Baden in den Netteseen?


Sonntag, 30. Mai


Stadtwerke Nettetal feiern in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag

Die Erfolgsgeschichte beginnt eigentlich schon 1887, als das Steinkohlegaswerk der Firma Niedieck auf der Breyeller Straße rund 100 Familien und die gemeindliche Straßenbeleuchtung mit Gas versorgte. Wasserwerke folgten

Link Gaslicht

Link Das Wasserwerk

Link Der Wasserturm


Freitag, 28. Mai


Radfahrer stürzt gegen geparkten Pkw: leicht verletzt

Leicht verletzt wurde ein 18-jähriger Radfahrer am Donnerstag gegen 14:35 Uhr auf der Straße Am Hegbaum. Nach Angaben des Schülers sei er in Richtung Krüßhütt zur Schule unterwegs gewesen. Er selber schätzte seine Geschwindigkeit als "hoch" ein. Aufgrund eines entgegenkommenden Pkw habe er auf den Gehweg auffahren wollen. Dabei stürzte er, flog über den Lenker und stürzte auf einen geparkten Pkw. Der Radfahrer trug leichte Verletzungen davon.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Donnerstag, 27. Mai


Werbung (Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)

125 Jahre Café Seeger, zehn Jahre „Eis am Kreis“

Das Cafe feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen.
Nicht nur für viele Generationen von Lobbericherinnen und Lobberichern ist das Café ein Begriff: Seit 2011 stellt Marcel Seeger im WDR-Fernsehen als Fernsehkonditor in der Sendung „Hier und heute“ einmal pro Woche live Torten her. Daher besuchen auch immer wieder Gäste aus ganz Nordrhein-Westfalen das Café, um den Konditormeister persönlich erleben zu können.
Schon vor vielen Jahrzehnten, noch vor dem Umbau des heutigen Cafés, bot die Familie Seeger Eis an. Nach einer Pause wurde es als Verkaufsschlager vor gut 10 Jahren eher zufällig wieder entdeckt. „Wir haben für eine Firma eine kleine Menge hergestellt, die Resonanz war danach so positiv, dass wir uns schließlich entschlossen haben, wieder einen festen Eisverkauf anzubieten“, erklärt Marcel Seeger.
Das geht seither auch "zum Mitnehmen" besonders bequem im Fensterverkauf.


Blumensäulen aufgestellt

Der NetteBetrieb hat wieder Blumensäulen mit verschiedenen Pflanzungen aufstellen lassen. Bei der Auswahl der Pflanzkombinationen wurde nicht nur auf die Ästhetik, sondern vor allem auf ökologische Aspekte Rücksicht genommen.

Blumensäulen am Wenkbüll
Eine der Säulen steht an der Wenkbüll - Figur (Foto: Stadtverwaltung)

(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Erstimpfungen wegen Mangels an Impfstoff im Juni kaum noch möglich

Landrat Dr. Coenen kritisiert bevorstehende Aufhebung der Impfpriorisierung

Im Impfzentrum des Kreises kann in den ersten Juniwochen fast nur noch Impfstoff für die Zweitimpfung verimpft werden. Erstimpfungen sind vorerst wegen des bundesweit zu knappen Impfstoffs kaum noch möglich. Gleichwohl will die Bundesregierung vom 7. Juni an bundesweit die Priorisierung beim Impfen aufheben. Landrat Dr. Andreas Coenen erklärt: „Wer jetzt die Impfpriorisierung aufhebt, sendet ein falsches Signal. Bei den Menschen wird die Erwartung geweckt, jede und jeder könne nun endlich geimpft werden. Davon sind wir aufgrund des jetzt wieder knapper werdenden Impfstoffs jedoch weit entfernt. Leidtragend sind besonders diejenigen Menschen, die bislang das Recht zu einer priorisierten Impfung haben. Vielen von ihnen konnte noch immer kein Impfangebot gemacht werden. Wird die Impfpriorisierung aufgehoben, müssen sie auch noch mit der Gesamtbevölkerung um Termine konkurrieren.
Besser wäre es, die Priorisierung erst aufzuheben, wenn der Großteil dieser Menschen ein Impfangebot bekommen hat.“ Im Kreis Viersen warten noch rund 3500 Menschen aus Gruppen mit priorisierter Impfberechtigung auf einen Termin über die „Impfbrücke“. Auf diesem Weg konnten priorisierte schwer Vorerkrankte, Kontaktpersonen von Schwangeren oder Kontaktpersonen von Pflegebedürftigen ihre Mobilfunknummer hinterlegen und über eine SMS nach Zufallsprinzip ein sehr kurzfristiges Angebot für eine Impfung erhalten.
Durch den Erlass vom 21. Mai hat das Land festgestellt, dass auch zusätzlich aus einem Vial gewonnene Dosen nicht mehr an die über die „Impfbrücke“ priorisierten Personengruppen verimpft werden dürfen. Mobilfunknummern, die noch in der „Impfbrücke“ des Kreises eingetragen sind, bleiben gleichwohl bestehen.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Dienstag, 25. Mai

7 TagesInzidenzen

Nettetal wieder über Kreisniveau bei den 7-Tages-Inzidenzien


Freitag, 21. Mai


Wand an der Werner-Jaeger-Halle wird künstlerisch gestaltet.

Martina Lückener und Benedikt Burghoff erstellen seit 2009 großformatige "Wandgestaltungen" und Kunstkonzepte für den öffentlichen Raum.
Die Künstler wohnen zur Zeit in Nettetal und gestalten eine Wand an der Werner Jaeger-Halle neu (Bild).
Am Samstag, 12. Juni 20 Uhr, wird das Ergebnis der Öffentlichkeit vorgestellt.

"Der Kunstort Werner Jaeger-Halle erfährt durch diese künstlerische Intervention einen Kunstakt". (Stadt Nettetal)

Wand an der Wertner-Jaeger-Halle

PDF Flyer


Ältere Nachrichten: Mai 2021

Nachrichtenarchiv


Medien:

Logo Lobberich.de lobberich.de (eigene Meldungen)

Tageszeitungen
Logo RP Rheinische Post
Logo WZ Westdeutsche Zeitung
Logo dagkrant "de Limburger" De Limburger
Logo: NRZ Neue Ruhr Zeitung (Funke Medien)
Logo WAZ Funcke Mediengruppe Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Funke Medien)

Wochenzeitungen
Logo Grenzland-nachrichten Grenzland Nachrichten (Rautenberg Media)
Logo Stadtspiegel Stadtspiegel Nettetal (Report-Anzeigenblatt)
Logo ExtraTipp Viersen Extra-Tipp am Sonntag (Report-Anzeigenblatt)
imGRAF (Marcel Gerits Medien)

online - Magazine

Logo Nettetal  Aktuell Nettetalaktuell
Logo Westzeit Westzeit
lokalklick - Logo lokalklick
Logo Rheinischer Spiegel Rheinischer Spiegel
FuPaFuPa.net

Vereine/Institutionen:

Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal
Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen
Logo PolizeiKreispolizeibehörde

Logo NaturparkNaturpark Schwalm-Nette
Logo Nabu-Hof Naturschutzhof
Logo Krankenhaus Krankenhaus Nettetal
Logo Tierheim Matthias-Neelen-Tierheim

Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarramt St. Sebastian
Logo Alte Kirche
Arbeitskreis Alte Kirche
Logo Bücherei Bücherei St. Sebastian
dpsg-lobberich Logo Kreuzlilie dpsg-Pfadfinderstamm Lobberich
VVV - Logo Verkehrs- und Verschönerungsverein Lobberich
Logo Nettecard Nettepunkt e.V.
Logo Netteverband Netteverband

 Logo: lila Kreuz auf weißem Grundev. Kirchengemeinde Lobberich/Himsbeck
Logo Reit- und Fahrverein Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.

egn Entsorgungsgesellschaft Niederrhein
Logo der WirtschaftsfördergemeinschaftWirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen